Multispektraler IR-Flammendetektor FL4000H

FL4000H

Der fortschrittliche multispektrale Infrarot-Flammendetektor (MSIR) bietet bei überlegener Fehlalarmimmunität ein maximal breites Erkennungsfeld.

Der FL4000H unterscheidet dank eines Systems mit multispektralem optischem IR-Sensorfeld und ausgeklügelter neuronaler Netztechnologie (NNT) zuverlässig zwischen wirklichen Flammen und den weitaus überwiegenden Fehlalarmquellen.

Der FL4000H erkennt typische Flammen, etwa von Alkohol, n-Heptan, Benzin, Düsenkraftstoffen und Kohlenwasserstoffen. Er kann auch durch den dichten Rauch von Diesel-, Gummi-, Kunststoff- und Schmierölbränden hindurchsehen.

Highlights

  • Multispektrales Infrarot-Detektor-Set (MSIR) mit erhöhter Reichweite (230 ft) und weitem Erkennungsbereich (100° bei 100 ft)
  • Neuronale Netztechnologie (NNT) bietet höchste Sicherheit vor Fehlalarmen
  • Ereignisprotokollierung mit Zeit, Datum und Art des Ereignisses
  • HART- und Modbus-Kommunikationsoptionen bieten der Einsatzzentrale umfassende Status- und Steuerungsfunktionen
  • Die kontinuierliche Überwachung des optischen Strahlengangs (COPM) überprüft die Integrität des optischen Strahlengangs und die elektronischen Schaltungen des Detektors
  • Der Testmodus dient der Prüfung aller Ausgänge (Verwendung mit Prüflampe TL105)

Zulassungen

Zertifizierungen

  • ATEX
  • CA Fire Marshall
  • CE-Zeichen
  • CSA
  • DNV GL
  • EN 54-10
©2018  by PeP-Oldenburg