UV/IR-Flammendetektor FL3100H

FL3100H

Der FL3100H ist ein Ultraviolett/Infrarot-Flammendetektor zur Erkennung und direkten Meldung von Bränden unter Wahrung der Fehlalarmimmunität.

Es überwacht sowohl den ultravioletten (UV) als auch den infraroten (IR) Spektralbereich und ist daher äußerst unempfindlich für Fehlalarme.

Konfigurationen mit dualem Modbus und HART sind verfügbar. Modbus- und HART-Daten können zur vorbeugenden Instandhaltung genutzt werden.

Die Elektronik des Flammendetektors ist im explosionsgeschützten Gehäuse untergebracht und ermöglicht die lokale Verarbeitung der Messdaten.

Highlights

  • Breiter Erkennungsbereich ermöglicht größere Abdeckung bei der Branderkennung
  • Der gestufte Ausgang mit 4 - 20 mA ist der Branchenstandard für die Fernanzeige von Alarmen und Fehlern
  • HART- und dual Modbus-Kommunikation bietet der Einsatzzentrale umfassende Status- und Steuerungsfunktionen
  • Großer Betriebstemperaturbereich erlaubt Betrieb bei höheren Umgebungstemperaturen
  • Die kontinuierliche Überwachung des optischen Strahlengangs (COPM) überprüft einmal pro Minute die Integrität des optischen Strahlengangs und die elektronischen Schaltungen des Detektors
  • Drei programmierbare SPDT-Hochstromrelaisausgänge bieten sofortige und zeitverzögerte Relaisausgänge für Alarme und programmierbare Ausgaben

Zulassungen

Zertifizierungen

  • CSA
  • FM
  • ATEX
  • IECEx
  • CE-Zeichen
  • CA Fire Marshall
  • Inmetro
©2018  by PeP-Oldenburg