Punkt-IR Gassmessgerät IR400

Punkt-IR Gassmessgerät IR400

Das Infrarot-Punktmessgerät IR400 ist ein Kohlenwasserstoff-Gasmessgerät, das kontinuierlich brennbare Gase und Dämpfe im Bereich der unteren Explosionsgrenze (UEG) misst und Alarme ausgibt. Es verfügt über eine branchenführende Ansprechzeit von unter drei Sekunden selbst bei montiertem Spritzschutz. Die gesamte Elektronik ist in einem explosionsgeschützten Gehäuse untergebracht, so dass die Information des Messgeräts IR400 lokal verarbeitet werden kann. Konfigurationen mit analogem Ausgang, Modbus und HART sind ebenfalls verfügbar.

Highlights

  • Branchenführende Schnelligkeit und Ansprechzeit T90 von maximal drei Sekunden selbst bei montiertem Spritzschutz
  • Es ist keine routinemäßige Kalibrierung erforderlich; die Wartungskosten sinken entsprechend
  • Standardausgang mit 4 - 20 mA ermöglicht Fernanzeige von Alarmen und Fehlern
  • Mehrere Kommunikationsausgänge bieten der Einsatzzentrale umfassende Status- und Steuerungsfunktionen
  • Beheizte Optik verhindert Kondensation
  • Anzeige bei verschmutzter Optik unterscheidet zwischen wirklichen Fehlern und einer fälligen Reinigung
  • Schnelle Kalibrierungszeit reduziert die Menge des erforderlichen Prüfgases und damit auch Wartungszeit und –kosten

Zulassungen

Zertifizierungen

  • ATEX
  • CE
  • CSA
  • DNV GL
  • FM
  • IECEx
  • MED
  • SIL

 

©2018  by PeP-Oldenburg